Berufliche Bewältigungsstrategien Buch-Cover

Literaturempfehlungen zu Disability Studies, Hörschädigung und zur Gerechtigkeitstheorie


Die folgende Übersicht ist vor allem - aber nicht ausschließlich - ein Auszug aus den Literaturquellen von Berufliche Bewältigungsstrategien und ‚Behinderung’. Es sind solche Publikationen zusammengestellt, die sich für einen Einstieg in die jeweiligen Themenfelder oder zum vertiefenden Nachlesen eignen.

Stand: 12. August 2014

Literaturauswahl zu den Disability Studies

  • Albrecht, Gary L. (2002): »American Pragmatism, Sociology and the Development of Disability Studies«.
    In: Disability Studies Today. Hg. v. Colin Barnes/Mike Oliver/Len Barton, Cambridge: Polity Press.
  • Dannenbeck, Clemens (2007): »Paradigmenwechsel Disability Studies? Für eine kulturwissenschaftliche Wende im Blick auf
    die Soziale Arbeit mit Menschen mit besonderen Bedürfnissen«. In: Disability Studies, Kultursoziologie und Soziologie der Behinderung. Erkundungen in einem neuen Forschungsfeld. Hg. v. Anne Waldschmidt/Werner Schneider, Bielefeld: Transcript,
    S. 104-125.
  • Dederich, Markus (2007): Körper, Kultur und Behinderung. Eine Einführung in die Disability Studies. Bielefeld: Transcript.
  • Dederich, Markus (2012): »Heilpädagogik und Disability Studies als Kulturwissenschaften – Umrisse eines Forschungsprogramms«. In: Disability Studies. Kritische Perspektiven für die Arbeit am Sozialen. Hg. v. Kerstin Rathgeb, Wiesbaden: Springer VS, S. 91-104.
  • Linton, Simi/Mello, Susan/O'Neill, John (1995): »Disability Studies. Expanding the Parameters of Diversity«.
    In: The Radical Teacher, 47 (Fall 1995), S. 4-10.
  • Mürner, Christian/Sierck, Udo (2012): Behinderung. Chronik eines Jahrhunderts. Weinheim/Basel: Beltz Juventa.
  • Pfeiffer, David (2001): »The conceptualization of disability«. In: Exploring Theories and Expanding Methodologies:
    Where we are and where we need to go (Research in Social Science and Disability, Volume 2). Hg. v. Sharon N. Barnartt/
    Barbara M. Altman, Bingley: Emerald Group Publishing, S. 29-52.
  • Renggli, Cornelia (2004): »Disability Studies – ein historischer Überblick«. In: Disability Studies. Ein Lesebuch.
    Hg. v. Jan Weisser/Cornelia Renggli, Luzern: Edition SZH/CSPS, S. 15-26.
  • Sierck, Udo (2012): »Selbstbestimmung statt Bevormundung: Anmerkungen zur Entstehung der Disability Studies«.
    In: Disability Studies. Kritische Perspektiven für die Arbeit am Sozialen. Hg. v. Kerstin Rathgeb, Wiesbaden: Springer VS,
    S. 31-37.
  • Thomas, Carol (2002): »Disability Theory: Key Ideas, Issues and Thinkers«. In: Disability Studies Today. Hg. v. Colin Barnes/
    Mike Oliver/Len Barton, Cambridge: Polity Press, S. 38-57.
  • Waldschmidt, Anne (2005): »Disability Studies. Individuelles, soziales und/oder kulturelles Modell von Behinderung«.
    In: Psychologie & Gesellschaftskritik, 29 (1/2005), S. 9-31.
  • Literaturauswahl zu Hörschädigung

  • Beethoven, Ludwig van (2005): »Heiligenstädter Testament«. Hg. v. Sieghard Brandenburg, Bonn: Beethoven Haus.
  • Deutscher Schwerhörigenbund e.V. (DSB) (Hg.) (2009): Schwerhörigkeit: Behinderte Kommunikation (Informationsbroschüre). Trier.
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH) im Zusammenwirken mit der Bundesagentur für Arbeit (Hrsg.) (2005): »Schwerpunkt: Hörbehinderungen – Verständnis und Verständigung«. In: Zeitschrift: Behinderte Menschen im Beruf, 4/2005, S. 10-15. (Link, 12.11.2013)
  • Eitner, Johannes (1990): Zur Psychologie und Soziologie von Menschen mit Hörschädigung. Heidelberg: Median.
  • Erdmann, Rolf (2012): Der schwerhörige oder ertaubte Mitarbeiter. Eine Informationsschrift für Behörden, Arbeitgeber und Kollegen. DSB-Ratgeber Nr. 7. Berlin: Deutscher Schwerhörigenbund e.V. (Link, 11.11.2013)
  • Görsdorf, Alexander (2013): Taube Nuss. Nichtgehörtes aus dem Leben eines Schwerhörigen. Reinbek: Rowohlt.
  • Kittlitz, Anja (2012): „Andershörend“. Die lebensweltliche Konstruktion des Schwerhörigen. Ein Beitrag aus kulturwissenschaftlicher Sicht. München: Herbert Utz.
  • Krug, Erich (1993): Charakter und Schwerhörigkeit (Wiederveröffentlichung der Dissertation von Erich Krug aus dem Jahre 1949. Bearbeitet von W. Hartwig Claußen und Verena Fink). Paris, Hamburg, Melbourne, Heidelberg: Édition Harmsen.
  • Mauron, Michèle (2014): »Hörbehinderung und Soziale Arbeit«. In: sozialinfo.ch, Juni 2014. (Link, 05.06.2014)
  • Neef, Sarah (2009): Im Rhythmus der Stille. Wie ich mir die Welt der Hörenden eroberte. Frankfurt/M., New York: Campus.
  • Popescu-Willigmann, Silvester (2014): »Mit Bewältigungsstrategien zur beruflichen Selbstverwirklichung«. In: Spektrum Hören, 5/2014, S. 20-24. Download als pdf mit freundlicher Genehmigung des Median-Verlags hier Artikel "Mit Bewältigungsstrategien zu beruflichem Erfolg" (Popescu-Willigmann, in: Spektrum Hören, 5/2014, als pdf.
  • Richtberg, Werner (1980): Hörbehinderung als psycho-soziales Leiden. Empirischer Vergleich der Lebensverhältnisse von früh- und späthörgeschädigten Personen (Forschungsbericht). Bonn.
  • Seithe, Werner (1998): Psychische und soziale Auswirkungen von Schwerhörigkeit und Spätertaubung. In: Fachtagung Hörschädigung – die missverstandene Behinderung. (Link, 12.11.2013).
  • Wirth, Wolfgang (2010): Schwerhörigkeit – Trauma und Coping. Qualitative Untersuchung einer diagnostischen Fragestellung. Heidelberg: Median.
  • Literaturauswahl zu Anerkennung und Gerechtigkeit

  • Dederich, Markus (2009): »Behinderung als sozial- und kulturwissenschaftliche Kategorie«. In: Behinderung und Anerkennung.
    Hg. v. Markus Dederich/Wolfgang Jantzen, Stuttgart: Kohlhammer, S. 15-39.
  • Dux, Günter (2008): Warum denn Gerechtigkeit. Die Logik des Kapitals. Die Politik im Widerstreit mit der Ökonomie. Weilerswist: Velbrück Wissenschaft.
  • Fraser, Nancy/Honneth, Axel (2003): Umverteilung oder Anerkennung?. Eine politisch-philosophi­sche Kontroverse.
    Frankfurt/M.: Suhrkamp.
  • Holtgrewe, Ursula/Voswinkel, Stephan/Wagner, Gabriele (Hg.) (2000): Anerkennung und Arbeit. Konstanz: UVK.
  • Honneth, Axel (2008b): »Arbeit und Anerkennung: Versuch einer Neubestimmung«.
    In: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 56 (3), S. 327-341.
  • Honneth, Axel (2012): Kampf um Anerkennung. Zur moralischen Grammatik sozialer Konflikte. 9. Auflage,
    Frankfurt/M.: Suhrkamp.
  • Honneth, Axel/Stahl, Titus (2010): »Jenseits der Verteilungsgerechtigkeit: Anerkennung und sozialer Fortschritt. wie der Wandel gesellschaftlicher Wertschätzung philosophisch beurteilt werden kann«. In: Forschung Frankfurt, 28 (2), S. 16-20.
  • Horster, Detlef (2009): »Anerkennung«. In: Behinderung und Anerkennung. Hg. v. Markus Dederich/Wolfgang Jantzen,
    Stuttgart: Kohlhammer, S. 153-159.
  • Koller, Peter (2012): »Die Idee sozialer Gerechtigkeit«. In: Österreichische Zeitschrift für Soziologie – Supplement, 37 (1),
    S. 47-64.
  • Nussbaum, Martha C. (2010): Die Grenzen der Gerechtigkeit. Behinderung, Nationalität und Spezieszugehörigkeit.
    Frankfurt/M.: Suhrkamp.
  • Wieder hoch an den Seitenanfang Arrow up